Zum Inhalt springen

Zusatzqualifikation

Europakaufmann/-frau

Module

Das Angebot richten wir an leistungsstarke und leistungswillige Auszubildende in kaufmännischen Berufen. Ziel ist die Qualifizierung für den Einsatz in internationalen Tätigkeitsfeldern. Es handelt sich um eine Zusatzqualifikation, die aus folgenden Modulen besteht:

  • Internationale Geschäftsprozesse (200 Unterrichtsstunden;verpflichtende Teilnahme; IHK-Zertifikat)
  • Wirtschaftsenglisch (Zertifikat mindestens auf Niveaustufe B1; optionaler Vorbereitungskurs 20 Unterrichtsstunden)
  • Spanisch oder eine andere zweite Fremdsprache (Zertifikat mindestens auf Niveaustufe A1; Vorbereitungskurs 160 Unterrichtsstunden)
  • International Certification of Digital Literacy „ICDL-Start“ (Vorbereitungskurs ca. 65 Unterrichtsstunden)
  • Mindestens dreiwöchiges Auslandspraktikum

Im Bereich Internationale Geschäftsprozesse ist die regelmäßige Teilnahme an den Abendkursen in den Lernfeldern „Ein Produkt auf einem ausländischen Markt positionieren“ und „Auslandsaufträge anbahnen, abwickeln und bewerten“ unbedingt erforderlich.

Für die Fremdsprachen und den ICDL können zuvor erworbene Zertifikate eingebracht werden. Als zweite Fremdsprache bieten wir an unserer Schule Spanisch für Anfänger an. Es können auch Kurse in anderen Sprachen bei externen Anbietern besucht werden.

Die Auszubildenden sollten nach Möglichkeit selbst nach einem geeigneten Praktikumsbetrieb im Ausland suchen. Alternativ kann über die Schule eine Vermittlungsagentur im europäischen Ausland (zurzeit Irland oder Spanien) eingeschaltet werden. Eine finanzielle Unterstützung durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union ist möglich und kann über die Schule beantragt werden.

  • Mehr zum Auslandspraktikum

Ablauf

Die Kursdauer der gesamten Zusatzqualifikation beträgt 4 Halbjahre. Der Kurs beginnt mit einem verpflichtenden interkulturellen Training im Januar, der reguläre Unterricht startet jeweils im Februar. Unterrichtstag ist in der Regel Dienstag ab 17:30 Uhr. Einzelne Veranstaltungen finden Donnerstags Abends statt.

Es fallen Prüfungsgebühren sowie Kosten für Unterrichtsmaterial an. Die Teilnahme an den Kursen ist für Schülerinnen und Schüler unserer Schule kostenlos.

Die Abschlussprüfung im Bereich Internationale Geschäftsprozesse soll nach Möglichkeit innerhalb der Ausbildungszeit, spätestens ein Jahr nach Beendigung der Berufsausbildung abgelegt werden. Alle anderen Module sollen bis dahin abgeschlossen sein.

Häufige Fragen und ­Informationsabend

Um alle Fragen klären zu können, finden immer in den ersten Monaten des neuen Schuljahres Informationsabende statt, in der Regel im September/Oktober für Auszubildende und ca. 2-3 Wochen später (im Oktober oder November) für Ausbildungsbetriebe. Das genaue Datum finden Sie bei den Terminen.

Die häufigsten Fragen sind hier nachfolgend aufgeführt, sofern sie die gesamte Zusatzqualifikation betreffen. Sollten Sie Fragen zu einzelnen Modulen haben, wählen Sie bitte die entsprechenden Module aus:

 

Bei den Informationsveranstaltungen (siehe Termine) werden die Anmeldebögen verteilt und sind auch hier auf der Website als Download erhältlich.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 15. November. Alle Anmeldungen, die rechtzeitig eingehen, haben die gleichen Chancen. Es geht also nicht um die Reihenfolge der Anmeldungen bei der Vergabe der Plätze. Wichtiger ist uns, dass Sie bereits bei der Anmeldung möglichst konkrete Angaben zum Auslandspraktikum machen können.  

Da die Zusatzqualifikation zwei Jahre dauert, ist der Einstieg nur im 1. Ausbilungsjahr möglich.

Zurzeit (Stand 2023) belaufen sich die Gebühren insgesamt auf circa 380 €, die zu verschiedenen Zeitpunkten im Laufe der Zusatzqualifikation bezahlt werden müssen. Es handelt sich um Gebühren externer Organisationen für die Ausstellung der Zertifikate, die von der Schule lediglich weitergeleitet werden.

Ja, das ist möglich. Das Englischzertifikat kann in der Regel z. B. auch im Rahmen des regulären Englischunterrichts erworben werden. Darüber geben die Englischlehrkräfte gerne Auskunft.  

Auch die Teilnahme an den Abendsprachkursen oder den Vorbereitungskursen zum ICDL ist möglich. In diesem Fall melden Sie sich am besten mit dem normalen Anmeldeformular der Zusatzqualifikation an und streichen die Kurse durch, an denen Sie nicht teilnehmen möchten. Sollte es zu Kapazitätsengpässen kommen, würden diejenigen vorrangig behandelt, die die gesamte Zusatzqualifikation belegen.

Anmeldung und weitere Informationen

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Zusatzqualifikation erbitten wir schriftlich bis zum 15. November eines jeden Schuljahres. Nutzen Sie dazu bitte das folgende Formular.

Ansprechpartnerin

Ursula Kramer
Teamleiterin Europa, OStR'in

0541 323-873-00 (Sekretariat)
0541 323-873-99
europa@remove-this.bbs-pottgraben.de