Wir sind Fairtradeschule!

Als erste Schule in Niedersachsen und als zehnte Schule in ganz Deutschland dürfen wir uns „Fairtrade-Schule" nennen. Bei einer kleinen Feier überreichte Maria Stukenberg im Auftrag des Vereins „TransFair" die Ernennungsurkunde an den Schulleiter Ralf Korswind und die Projektleiterin Dr. Birgit Nagel, die mit einer Fachoberschulklasse für Gesundheit und Soziales, in Kooperation mit einer Klasse aus der Höheren Handelsschule, den Antrag stellte, dass die BBS Pottgraben eine Fairtrade-Schule wird.

Den Festvortrag hielt Michael Radau, Vorstandvorsitzender der SuperBioMarkt AG. Über das Thema Fairtrade hinaus zeigte er eine ganz passende Symbiose von fairem Handel mit biologischer Erzeugung auf. Jeder Konsument, der nachhaltiges Wirtschaften fördern will, sei mit Bioprodukten aus fairem Handel bestens bedient. Die Anerkennung unseres Schulträgers brachte Bürgermeister Burghard Jasper zum Ausdruck. Er lobte das Engagement der Schulgemeinschaft, das schon mehrfach ein Anlass für seinen Besuch gewesen sei.

Über ein gezieltes Einkaufsverhalten wollten die Schüler soziale Projekte unterstützen und erarbeiteten ein englisches Projekt für den „DECA-Wettbewerb", einen englischsprachigen Wettbewerb unter Beteiligung vieler Schulen in Nordwestdeutschland. Eine Umfrage, wie bekannt Fairtrade in Osnabrück ist, glich dem Ergebnis innerhalb der Klasse: 40 Prozent der Befragten in der Stadt wussten nicht, was Fairtrade ist. Das Projekt „Wirtschaft Live" aus der Höheren Handelsschule verkauft als Schülerfirma zweimal in der Woche Fairtrade-Produkte wie Kaffee, Kakao, Tee und Schokolade im Lehrerzimmer. So lernen die Schüler in der Praxis, eigenverantwortlich, wirtschaftlich zu handeln.

Um Fairtrade-Schule zu werden, haben wir alle Kriterien erfüllt: Es hat sich ein Schulteam gegründet. Es liegt ein Fairtrade-Kompass vor, mit dem die Schule bestätigt, sich für den fairen Handel einzusetzen. Die Schülerfirma der Höheren Handelsschule vertreibt fair gehandelte Produkte. Der faire Handel wird in mehreren Unterrichtsfächern thematisiert, und es gab bereits mehrere Schulaktionen. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir die Schule motivieren, den fairen Handel weiterhin tatkräftig an die Schule zu bringen", sagte Maria Stukenberg. Das wird gelingen, denn im nächsten Schuljahr sind bereits neue Projekte im Einzelhandel und im Tourismus fest eingeplant.

Autorin: Dr. Birgit Nagel, Projektleiterin Fairtrade, 15.05.2013

Diese Seite teilen:

Zurück zum Seitenanfang