Logistik

Die Weiterbildung ist insbesondere geeignet für ausgebildete Speditions- und Industriekaufleute. Sie zielt ab auf eine Tätigkeit in der mittleren Führungsebene eines Unternehmens. Unter Logistik verstehen wir einen „Prozess der Planung, Realisierung und Kontrolle des effizienten, kosteneffektiven Fließens und Lagerns von Rohstoffen, Halbfabrikaten und Fertigfabrikaten und der damit zusammenhängenden Informationen vom Liefer- zum Empfangspunkt entsprechend der Anforderung des Kunden.“ Gemäß dieser weiten Auslegung des Logistikbegriffes findet eine breite Qualifizierung in folgenden Themenschwerpunkten statt:

  • Logistik – Eine Querschnittsfunktion im Unternehmen
  • Unternehmensstrategie und Logistik
  • Lager- und Kommissioniertechnik
  • Kommunikationstechnologie
  • Beschaffungslogistik
  • Produktionslogistik
  • Distributionslogistik
  • Handelslogistik
  • Logistik-Outsourcing
  • Logistik-Controlling

Neben rechtlichen und informationstechnologischen Fragen werden betriebs- und volkswirtschaftliche Probleme thematisiert. Unter unternehmensstrategischen Gesichtspunkten werden Überlegungen zum Qualitätsmanagement und Controlling einen besonderen Schwerpunkt bilden. Diese Weiterbildungsmaßnahme ist praxisorientiert ausgerichtet und soll das Denken in logistischen   Prozessketten sowie ein ziel- und zweckrationales ökonomisches Handeln fördern. Durch den Einsatz von Planspielen, Fallstudien und Projekten, die Teilnahme an Betriebsbesichtigungen sowie den Besuch von Messen und Ausstellungen soll das systematische Wissen   erweitert und der Transfer auf die eigene berufliche Handlungs- und Entscheidungspraxis erleichtert werden.

Diese Seite teilen:

Zurück zum Seitenanfang